BETREUUNG| Prof. Dirk Wolfes
FOTOS| Lisa Eich
MUA| Martha Papalla
MODEL| Svenja Woltmann

Die neuen und zunehmenden Möglichkeiten des Austauschs im Zuge der Globalisierung haben Auswirkungen darauf, wie sich unser Bewusstsein entwickelt und was wir als unsere Identität wahrnehmen. Früher fand Identitätsbildung in unserem Kulturkreis mit langfristig stabilen Lebensperspektiven und im Kontext eines allgemein anerkannten Systems von Werten und Normen statt. Dies hat sich durch den Prozess der Globalisierung verändert. Identität muss heute zunehmend vor dem Hintergrund rasanter Veränderungen ausbalanciert werden.

In dieser schnelllebigen Zeit, fehlt uns oftmals der Blick auf das Ursprüngliche. „Weltfolklore“ ist eine Kollektion, die kulturelle Traditionen und Identitäten einer Welt dokumentiert, die schon bald verschwinden wird. Sie ist Vermittler zwischen zwei Welten, indem sie das Alte bewahrt und an künftige Generationen weitergibt, aber gleichzeitig den Fokus auf Fortschritt nicht verliert.

Das Hauptmerkmal der Kollektion ist die traditionelle Verarbeitungstechnik, die auf nachhaltige und innovative Ideen trifft. Der Gedanke ist es vermehrt Materialien wie Plastik in unserer Kleidung zu integrieren, um einen wichtigen Schritt in Richtung Recycling zu gehen. Der Kontrast von traditioneller Formgebung, die auf moderne Materialien trifft, führt zu einem neuartigen, futuristischen Look.